Globis Buch vom Schweizer Brauchtum

Die schönsten Schweizer Feste und Bräuche für Kinder

von Simone Carré-Frei

Globi reist durch die ganze Schweiz und erlebt viele verschiedene traditionelle Feste und Bräuche. Ihm gefällt das muntere Treiben. Neugierig schnabuliert er auch die leckeren Spezialitäten, die zu fast jedem Brauch gehören.

Globi besucht nicht nur das Zürcher Knabenschiessen, die Luzerner Fasnacht und den Berner Zibelemärit. Er entdeckt auch weniger bekannte Bräuche wie etwa die Tschäggättä im Lötschental, die Spräggele in Ottenbach oder das Lätarefest in Islikon. Der Greiflet in Schwyz, das Hexenrennen auf der Belalp und auch Kuhkämpfe im Wallis sind eine Sehenswürdigkeit. Das Unspunnenfest in Interlaken sowie der Brünigschwinget sind alte Bräuche in der Schweiz. In der Fasnachtszeit feiert man in Bellinzona den Rabadan, die Tschättermusik in Laufenburg und natürlich die dreitägige Basler Fasnacht mit dem Morgenstraich als Auftakt. Der Chalandamarz, den viele aus der Schellenursli-Geschichte kennen, ist ein sehr traditionelles Fest.

Die von Globi ausgewählten Bräuche und die mit ihnen verbundenen Geschichten lassen das Schweizer Brauchtum neu aufleben – kindgerecht, spannend und lebendig. Eine spezielle Schweizerkarte zeigt, wo die einzelnen Bräuche und Feste stattfinden.

Das Buch weckt Lust, beim einen oder anderen Treiben das nächste Mal dabei zu sein. In den Pestalozzi- Bibliotheken ist das Buch vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .