Themencafe „Kinder und neue Medien“

Donnerstag, den 18.05.2017 hörten ca. 30 Eltern und einige Lehrer/innen den Vortrag „Kinder und neue Medien“ von Frau Rejhan Ahmedoska, Pro Juventute.

Als Einleitung sollten die Eltern kurz darüber nachdenken, welche digitalen Medien sie heute genutzt haben und wie lange. Dieses kurze Innehalten verdeutlichte, dass digitale Medien aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind.

Die heutige Generation von Kindern empfindet die Verfügbarkeit und Verwendung von digitalen Medien als normal, im Gegensatz zur Elterngeneration, die auch ein Leben ohne WhatsApp, Facebook, Instagram kennen. Es gilt ein gesundes Verhältnis zur Nutzung zu entwickeln und im Wirrwarr von Apps und Co den Überblick zu behalten.

Kinder und Jugendliche nutzen neue Medien um ihre Entwicklungsbedürfnisse abzudecken:

  • Kontakte aufbauen/ pflegen
  • Platz finden in der Gesellschaft
  • Persönlichkeit entwickeln

Frau Ahmedoska empfiehlt

  • Zugang und Nutzungszeiten vereinbaren
  • Technische Kontrollmöglichkeiten nutzen, z.B. Browserverlauf

Darüber hinaus sollten man Interesse zeigen, was die Kinder im Internet schauen/spielen und etwas gemeinsame Zeit vor dem Rechner/Ipad/Smartphone verbringen.

Wichtig ist auch die Aufklärung über persönliche Daten bei Accounts sowie die Verbreitung von gesetzlich verbotenen Inhalten (z.B. Gewalt, pornografische Inhalte).

Auch Cybermobbing wurde angesprochen. Dabei wurde deutlich, dass Kinder und Jugendliche die Unterstützung ihrer Eltern brauchen.

Die Kernbotschaft war:

Austausch und Gespräche über Neue Medien sind unerlässlich

Der Elternrat dankt Frau Ahmedoska für den spannenden Vortrag. Die Präsentation kann bei petra.schmalfuss@web.de bestellt werden.

Hilfreiche Links:

http://www.projuventute.ch/medienprofis

http://www.jugendundmedien.ch/home.html

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .